FC Hansa Rostock Amateure zu Gast in Baabe
FC Hansa Rostock Amateure zu Gast in Baabe

Kogge besucht Kogge

Fußballspiele gegen Profimannschaften lassen die Herzen jedes Amateurfußballers höher schlagen. Es bedarf keiner Rekordkulisse wie gegen den FC Schalke 04, die Vorfreude auf das Ereignis und das Kribbeln beim Betreten des Spielfeldes nehmen sich nichts.

 

Die Blau-Weißen aus Baabe durften diese Erfahrung auch gegen Teams des FC Hansa Rostock sammeln. Neben den A-Junioren gastierten bereits zweimal die Amateure des FCH, sowie 2017 die Profis in der Friedrich-Ludwig-Jahn Sportstätte.

 

Vom 25.6. - 29.6.2018 absolvieren die Profis des FCH erneut ihr Trainingslager in Baabe, wobei das Highlight ein Testspiel zwischen beiden Teams ist.

 

Mo., 25.6.: 10:00 Uhr und 16:00 Uhr
Di., 26.6.: 10:00 Uhr und Testspiel 18:30 Uhr
Mi., 27.6.: 8:00 Uhr
Do., 28.6.: 10:00 Uhr und 16:00 Uhr
Fr., 29.6.: 10:00 Uhr und 16:00 Uhr

 

Der Sportplatz ist zu diesen Zeiten öffentlich zugänglich!
Kurzfristige Änderungen möglich!

Der FC Hansa Rostock absolviert Trainingslager in Baabe

Wie im Vorjahr werden die Profis des FC Hansa Rostock ihr Trainingslager in Baabe aufschlagen! Damit setzt sich die seit 2014 bestehende Zusammenarbeit zwischen dem Drittligisten und den Blau-Weißen aus Baabe fort. Mit großer Unterstützung von "EDEKA Zwinkmann's" und "Autohaus Abraham" werden sich beide Teams am Dienstag, den 26.06.2018, auf dem Sportplatz in Baabe duellieren.

 

„Obwohl unsere erste Landesligasaison sehr lang und kräftezehrend war werden wir nochmals alle Kräfte mobilisieren, um den Hanseaten auf dem Platz alles abzuverlangen", berichtet Baabes Trainer Ronny Rüting. Interessierte und Fans des FCH dürfen sich nicht nur auf ein weiteres Testspiel auf Rügen freuen, sondern können ihre Lieblingsmannschaft auch im Trainingslager bestaunen. Dieses findet im Zeitraum vom 25.06.-29.06. auf dem Platz der Baaber Jahnspielstätte statt.

 

Ähnlich wie im letzten Jahr werden die Hanseaten die tollen Bedingungen auf und neben dem Baaber Sportplatz nutzen, um sich als Mannschaft kennenzulernen und zusammenzuwachsen.

 

Infos zum Testspiel zwischen SV BW 50 Baabe und FC Hansa Rostock:

 

Wann:       Dienstag, den 26.06.2018 um 18:30 Uhr

                Einlass ist ab 17:00 Uhr (Haupteingang, sowie Parkplätze befinden sich  

                beim ALDI)

 

Karten:       gibt es im Nordwear Jako Shop in Baabe (Strandstraße 10)  

                  und an der Abendkasse ab 17:00 Uhr

                  Erwachsene = 5,-€, Ermäßigt/Kinder = 3,-€

 

Sonstiges:   Offizielle Autogrammstunde im Anschluss des Testspiels

                  Für das leibliche Wohl wird gesorgt!

Baaber Kicker machen Hansa Rostock II das Leben schwer

29.07.2016: SV BW 50 Baabe - FC Hansa Rostock II 1:4 (1:2)

 

Es läuft die 61. Spielminute als ein Raunen mit anschließendem Szenenapplaus durch die mit rund 300 Zuschauern gefüllten Reihen der Baaber Jahnspielstätte geht. Sekunden zuvor scheiterte der frei auf den Rostocker Torwart zulaufende Marcel Gebhardt am rechten Pfosten und verpasste somit das 2:2. Für die bis dato – wie erwartet – spielbestimmenden Oberligakicker aus der Hansestadt wäre es die zweite kalte Dusche gewesen, nachdem André Kowalski bereits nach 8 Minuten die überraschende Führung der Hausherren besorgte.

 

„Wichtig war vor allem kompakt zu stehen und dass einer für den anderen kämpft“, erinnert sich Trainer Ronny Rüting an seine Ansprache zurück. Obwohl er das Offensivspiel nicht so sehr thematisierte ging sein Team infolge eines Freistoßes und dem anschließenden Kopfballaufsetzer durch Kowalski früh in Führung. „Als Underdog bedeutet so eine frühe Führung natürlich gar nichts, dennoch haben wir es Hansa von Anfang an richtig schwer gemacht“, so Rüting. Immer wieder versuchten die Rostocker – welche bereits im letzten Jahr zum Test in Baabe gastierten und 5:0 gewannen – durch Spielverlagerungen und kurzen Pässen die Partie bei perfekten Rahmenbedingungen schnell zu machen. Es dauerte bis zur 17. Minute ehe sie dafür auch belohnt wurden. Ein vom linken Pfosten zurück ins Spiel prallender Ball wurde hoch in die Luft abgefälscht und kurz darauf per Flugkopfball durch Pascal Brix im verwaisten Tor untergebracht – 1:1. Acht Minuten später drehte Aram Khachatryan per Traumtor die Partie und brachte die Hansa Amateure mit 2:1 in Front. Die Blau-Weißen hielten trotz der zwei Rückschläge weiterhin tapfer dagegen und kamen zu einigen Standardsituationen, welche oft gefährlich durch den Hansastrafraum rauschten. Bis zur Halbzeit vergaben die Gäste drei weitere aussichtsreiche Möglichkeiten, wobei sie einmal den Abschluss verpassten (28.) und zweimal das Ziel knapp verfehlten (36., 44.). Baabes Trainerteam hatte in der Halbzeit nicht viel zu meckern und lobte vor allem die Einsatzbereitschaft sowie die Entlastungsangriffe für die vor allem der lauffreudige Marcel Gebhardt sorgte. „Dass es in der Nachbarkabine etwas lauter zuging haben wir natürlich auch registriert und als Kompliment aufgefasst“, berichtet ein zufriedener Ronny Rüting.

 

Mit Beginn des zweiten Spielabschnitts änderte sich das Spielgeschehen nicht. Während die Gäste aufgrund der guten Abwehrarbeit der Baaber zu Distanzschüssen gezwungen wurden und immer wieder an Offermann scheiterten, lauerten die Baaber Offensivkräfte auf Kontermöglichkeiten. Zunächst eroberte Gebhardt einen zu kurz geratenen Ball, bevor er sich dann beim Antritt verhaspelte. Kurz darauf vergab er nach Traumpass von Norman Kowalski dann das mögliche 2:2 (61.). Die Rostocker antworteten mit einer Doppelchance, das knappe Ergebnis hielt jedoch weiterhin bestand. „In der Schlussphase schwanden bei uns dann die Kräfte, sodass wir viel zu tief standen und Offi folgerichtig mehr zu tun bekam“, beschreibt Rüting das Geschehen. Nach zwei Glanzparaden durch Baabes Torwart (81., 83.) führte eine Standardsituation zum dritten Gegentreffer. Magnus Sabas stand bei einer zu kurz abgewehrten Ecke goldrichtig und ließ Offermann keine Chance – 3:1. Zwei Minuten vor dem Ende sorgte Valentin Rode frei vor dem Tor für den 4:1-Endstand, womit die Blau-Weißen aus Baabe dennoch mehr als zufrieden sein können. „Wir haben Hansa heute alles abverlangt, haben uns in keiner Phase des Spiels hängen lassen und können stolz auf die gezeigte Leistung sein“, resümierte ein sichtlich zufriedener Ronny Rüting nach dem Spiel.

 

Auf diesem Wege bedanken sich die Blau-Weißen aus Baabe bei der U21 des FC Hansa Rostock für ihr Kommen, bei allen Beteiligten, die an diesem Event mitgewirkt und geholfen haben, sowie allen Zuschauern!

 

Aufstellung Baabe: N. Offermann, N. Kowalski, P. Hänsel (38. K. Lipp), E. Scheel, A. Rast, D. Ewert, S. Lemke (73. M. Manske), S. Solle (46. C. Handschug, 87. N. Zimmermann), A. Kowalski (83. R.-P. Reinholz), F. Gold (87. N. Feldheim), M. Gebhardt (83. T. Wanke)

 

Aufstellung Rostock: L. Frehse, P. Brix, M. Sabas, A. Khachatryan, R. Grube, B. Willms, N. Röth, M. Suda, G. Lima, F. Appel, E. Behrens, D. Mihajlovic, V. Rode, J. Hurtig

Baaber Kicker schlagen sich gegen Hansa Rostock II tapfer

07.08.2015: SV BW 50 Baabe - FC Hansa Rostock II 0:5 (0:4)

 

Die junge, neuformierte U-21-Truppe um Coach Roland Kroos drückte vor knapp 500(!) Zuschauern von Beginn an mächtig aufs Gaspedal, ließ die Kugel in den eigenen Reihen zirkulieren und verlangte den heimischen Baabern alles ab. Diese wehrten sich nach Kräften und waren wie im Vorfeld zu erwarten überwiegend mit der Defensivarbeit beschäftigt. Es dauerte bis zur 29. Minute ehe Hansas auffälligster Akteur Seref Özcan die Rostocker aus dem Rückraum mit 1:0 in Front brachte. Als dem Oberligist fünf Minuten später ein Doppelpack gelang bahnte sich aus Baaber Sicht eine Klatsche an. Marvin Reusing köpfte zunächst nach einem Eckball per Aufsetzer zum 2:0 ein, ehe Robert Grube nur wenige Sekunden später auf 3:0 erhöhte (35.). Ein weiterer Treffer von Max Kretschmer führte in der 41. Minute dann zum 4:0-Pausenstand.

 

Die Mönchguter nutzten die Halbzeitpause in erster Linie um ordentlich durchzupusten, da sie permanent gefordert wurden. Übrigens auch vom eigenen Torwart, welcher das Spiel schnell machte. Gleichzeitig waren sich alle einig nicht von der großen Kogge versenkt zu werden und ein Debakel zu kassieren. Dies gelang den Blau-Weißen aus Baabe im zweiten Spielabschnitt mit Glück, vereinten Kräften und viel Engagement sowie Einsatzfreude. Vor allem Torwart Nico Offermann hatte in vielen Situationen die Oberhand und hielt seinen Kasten sauber. Ausnahme war erneut der bärenstarke Seref Özcan, welcher zehn Minuten vor Schluss ein tolles Solo zum 5:0 abschloss (80.). Die Chance auf den obligatorischen Ehrentreffer bekamen die Baaber nicht. Obwohl sich einige Konterchancen – vor allem in Halbzeit zwei – ergaben, fehlte am Ende einfach die Kraft. Als Schiedsrichter Robert Holst nach 90 intensiven Minuten das Spiel beendete gab es rundherum zufriedene Gesichter. Einziger Wehrmutstropfen aus Baaber Sicht ist die unglückliche und wohl auch langwierige Verletzung von Danilo Schröder, welchem wir eine schnelle und unkomplizierte Genesung wünschen.

 

Die Mannschaft und der Verein Blau-Weiß 50 Baabe bedanken sich auf diesem Wege recht herzlich bei Hansa Rostocks Amateuren, welche extra für dieses Spiel aus Rostock angereist sind und dadurch zu einem tollen Erlebnis beigetragen haben! Ein großer Dank gilt weiterhin allen Beteiligten, die dieses Event überhaupt erst ermöglicht haben und auch vor Ort für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben, sowie allen Zuschauern!

 

Aufstellung Baabe: N. Offermann, D. Schröder (21. T. Spychalski), R. Rüting, K. Ribitzki (69. P. Hänsel), N. Kowalski, D. Ewert, S. Lemke (84. M. Manske), C. Handschug (69. T. Wanke), E. Scheel, A. Rast, P. Birk

 

Aufstellung Rostock: R. Schröder (46. J. Hoffmann), I. Studzinski (46. P. Kant), F. Esdorf, M. Reusing, E. Birkholz, C. März, R. Grube, S. Özcan, B. Willms, M. Kretschmer, N. Tille (59. L.-J. Teßmann)

 

Rügen TV drehte ein Video zum Spiel

"Mönchgutauswahl" geht in Halbzeit zwei die Puste aus

09.07.2014: Mönchgutauswahl - FC Hansa Rostock A-Junioren 1:9 (1:2)

 

Nachdem sich der Landesligist VfL Bergen Anfang Juli mit dem FC Hansa Rostock vor rund 600 Zuschauern in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportstätte messen durfte – die Profis gewannen mit 4:0 –, hatten eine Woche später die Baaber Herren das Vergnügen als es zusammen mit Spielern des TSV Empor Göhren gegen die von Weltmeistervater Roland Kroos trainierten A-Junioren des FCH ging. Nach einer regelrechten Abwehrschlacht sah es zur Pause (1:2) noch richtig gut aus. Am Ende ging der "Mönchgutauswahl" jedoch die Puste aus, sodass sie sich letztendlich mit 1:9 geschlagen geben musste. Den Ehrentreffer erzielte Christian Handschug.

 

Rügen TV drehte ein Video zum Spiel

Tommy Wanke (r.) im Duell mit einem U19-Kicker des FC Hansa Rostock Tommy Wanke (r.) im Duell mit einem U19-Kicker des FC Hansa Rostock
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
www.bw50baabe.de | www.facebook.com/bw50baabe
© SV Blau-Weiß 50 Baabe e.V. | Impressum & Datenschutz
News | Teams | Highlights | Chronik | Videos

E-Mail

Anfahrt